Rucolasuppe

Bei ersten Erkältungssymptomen und auch gegen Hunger auf etwas Würziges, ist diese Suppe die ideale Lösung. Rucola, Ingwer und Kurkuma sorgen mit Chili und jeder Menge Kernen und Nüssen dafür, dass euer Immunsystem angekurbelt wird. Beim Rucola achte ich immer darauf, wirklich hochwertigen zu kaufen oder ihn direkt von einem Kleinbauern am Markt zu beziehen, denn viele sind mit Nitrit bzw. Nitrat belastet.

Zur krebshemmenden Wirkung von Rucola gibt es einen netten Artikel, den ich euch ans Herz legen möchte. Für alle Interessierten ist hier alles sehr übersichtlich zusammengefasst:

https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/de/fachbeitrag/aktuell/krebszellen-moegen-keinen-rucola/

Für die Einkaufsliste:

  • 100g Rucola
  • 1 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 400ml Gemüsebrühe
  • 50g Ingwerwurzel
  • 10g Kurkumawurzel
  • 2 Karotten
  • Chili
  • 60g Nüsse und/oder Kerne
  • 30g Apfel
  • Olivenöl
  • Rosmarin

So geht’s:

Einen kleinen Topf mit Wasser aufstellen und zum Kochen bringen. Die beiden Karotten darin ca. 20 Minuten kochen. In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden, beziehungsweise den Knoblauch pressen. In einem zweiten Topf das Olivenöl erhitzen und Zwiebel mit Knoblauch anbraten. Ingwer, Apfel und Kurkuma waschen und in dünne Scheiben schneiden. Ebenfalls kurz im Öl mitbraten und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Mit Pfeffer, Chili, etwas Salz und Rosmarin würzen und 10 Minuten auf mittlerer Flamme mit Deckel köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.

Den Rucola waschen und in den Topf geben. Alles gut miteinander verrühren und mit einem Stabmixer pürieren. Falls notwendig noch einmal mit den Gewürzen abschmecken. Die Karotten aus dem Topf nehmen und in dünne Scheiben schneiden. In einer kleinen Pfanne ohne Öl auf hoher Stufe die Nüsse/Kerne anrösten – wir hatten Kürbis- und Sonnenblumenkerne, sowie ca. 30g aus einem Nussmix 🙂

Gemeinsam mit den Karotten zur Suppe geben und anrichten.

Print Friendly, PDF & Email
Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere