Bunte Gyros-Pfanne aus “Pulled Chunks”

In den letzten Wochen habe ich mich intensiv mit der neuen DSGVO auseinandergesetzt – die Rezepte blieben daher ein wenig aus. Heute stelle ich euch dafür eine tolle Möglichkeit vor, veganes Gyros zuzubereiten! Es ist super einfach und geht auch ganz schnell. Ich habe hierfür erstmals “Pulled Chunks” probiert, das sind kleine Stücke aus Erbsenprotein, die von der Form her an Fleisch erinnern, aber eben keines sind! Meine habe ich von Vegini, das ist zwar eine österreichische Marke, aber man kann sie auch in Deutschland kaufen. Alternativ könnt ihr natürlich auch alle anderen ausprobieren, die ihr findet 🙂 Es gehen auch Sojaschnetzel, Jackfruit habe ich noch nicht probiert, werde ich aber demnächst mal machen und euch berichten.

Ich mische mein Gyros-Gewürz immer selbst, falls ihr lieber eines kaufen möchtet, dann achtet unbedingt darauf, dass kein Zucker zugesetzt ist.

Zutaten:

Für das Gyros-Gewürz:

Jeweils 2TL:

  • Schwarzer Pfeffer
  • Thymian
  • Chili
  • Koriander
  • Oregano
  • Majoran
  • Zwiebelpulver
  • Paprikapulver
  • Kreuzkümmel
  • Knoblauch
  • 1 TL Salz

Für den Rest:

  • 140g Pulled Chunks
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 150g Kräuterseitlinge
  • 4 Cherrytomaten
  • Olivenöl
  • Knoblauchsalz
  • Mediterranes Gewürz (z.B. “Hello Mediterrano” von Spicebar, oder durch mediterrane Gewürze wie Rosmarin, Thymian, Oregano, Basilikum, Chili und Knoblauch ersetzen – ungefähr zu gleichen Teilen)

Ran an den Herd:

Zwiebel und Knoblauch schälen und dünn schneiden, anschließend in etwas Olivenöl anbraten. In der Zwischenzeit Paprika putzen und in feine Streifen schneiden, gemeinsam mit den Pulled Chunks zu den angerösteten Zwiebeln und dem Knoblauch geben. Alle Gewürze für die Gyros-Gewürzmischung miteinander mischen und das Gemüse in der Pfanne damit bedecken. Gut verrühren und mit Deckel ca. 8 Minuten weiterbraten lassen, anschließend salzen und pfeffern.

Die Pilze waschen und in mundgerechte Stücke schneiden und mitbraten, bis sie eine schöne Farbe haben (5-10 Minuten). Cherrytomaten vierteln und zugeben, alles mit mediterranen Gewürzen und Knoblauchsalz abschmecken – ganz nach Belieben! Eine Minute kurz köcheln lassen und zu Wildreis, Bulgur oder frisch gebackenem Brot servieren 🙂

Print Friendly, PDF & Email
Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere