Buchteln mit Mandelfülle und Zwetschkenröster

Was wäre die österreichische Küche nur ohne Buchteln?  Sie lassen viele von uns sofort in Erinnerungen an vergangene Kindertage schwelgen und ihr Genuss stimmt einfach glücklich. Das flaumige Hefegebäck wird meist als süßes Mittagessen zubereitet, passt aber auch zum Nachmittagskaffee. Buchteln können durch verschiedenste Füllungen wunderbar an den eigenen Geschmack angepasst werden, was jemanden wie mich natürlich auch zum Experimentieren anregt 😉

Statt mit Marmelade, habe ich mich an eine Eigenkreation gewagt und die Buchteln damit gefüllt: Eine Mischung aus Mandeln und Zimt, die mit ein wenig Milch und etwas Süße verrührt ganz wunderbar zum Zwetschkenröster passen, den es dazu gibt. Buchteln ohne Weizenmehl zu machen, stellte mich wirklich vor eine große Herausforderung, aber sie sind köstlich geworden und bringen einem wieder ein Stück Kindheit zurück in den hektischen Alltag 🙂

Zutaten (8 Stück):

Für den Teig:

  • 275g Dinkelvollkornmehl
  • 2 EL Leinmehl
  • 160ml warme Hafermilch
  • 15g frischer Germ oder 1/2 Packung Trockengerm (Hefe)
  • 2 EL Kokosblütenzucker
  • 1-2 EL Agavendicksaft
  • 4 EL vegane Butter
  • Salz
  • Abrieb einer halben Zitrone (Schale)
  • 1/2 TL Mandelaroma (z.B. dieses / Werbung, unbezahlt)

Für die Füllung:

  • 6 EL gemahlene Mandeln
  • 1,5 TL Zimt
  • 1 gehäufter TL Kokosblütenzucker
  • 1 Schuss Hafermilch
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 TL Mandelaroma

Für den Zwetschkenröster:

  • 250g Zwetschken
  • 1/2 Apfel
  • 60g Kokosblütenzucker
  • Etwas Nelkenpulver
  • Etwas Zimt
  • 50ml Wasser
  • Abrieb einer halben Zitrone (Schale)
  • 1 TL Zitronensäure

Zubereitung:

Die Milch in einem kleinen Topf erwärmen, aber nicht aufkochen. Falls ihr frischen Germ verwendet, bröckelt ihn in die warme Milch und verrührt ihn, bis er aufgelöst ist. Wenn ihr Trockengerm nehmt, mischt diesen mit den beiden Mehlsorten.

Milch zum Mehl gießen, Agavendicksaft, Zitronenschale, Salz, Kokosblütenzucker, Butter und Aroma zugeben und  alles für ca. 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Zugedeckt ca. 45-60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Alle Zutaten für die Füllung miteinander verrühren und den aufgegangenen Teig in 8 ca. gleichgroße Stücke teilen. Die Teigstücke einzeln platt drücken und ca. 1 TL der Füllung (bzw. einfach ein Achtel) in die Mitte legen.

Die Teigenden über der Füllung zusammenklappen und zusammendrücken, bis ihr einen Teigballen habt. Eine Auflaufform gut einfetten (am besten mit veganer Butter) und die Teigstücke mit der “Naht” nach unten hineinsetzen. Dabei genug Abstand lassen. Zugedeckt nochmals 20 Minuten gehen lassen, den Ofen inzwischen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Buchteln anschließend ca. 25-35 Minuten backen.

Für den Zwetschkenröster, der sich in der Zwischenzeit hervorragend zubereiten lässt, die Zwetschken und den Apfel entkernen. Den Apfel fein reiben, die Zwetschken vierteln oder achteln und gemeinsam mit dem Wasser und Kokosblütenzucker aufkochen. Nelken, Zimt, Zitronensäure und Zitronenschale zugeben, nach Belieben etwas mehr oder weniger. Die Zuckermenge könnt ihr natürlich auch anpassen. Ca. 5-6 Minuten kochen und dann vom Herd nehmen.

Optional: Die fertigen Buchteln mit ein wenig pudrigem Erythritol bestäuben.

Obligatorisch: Mit Zwetschkenröster anrichten und genießen! 🙂

Print Friendly, PDF & Email
Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden:

2 Antworten

  1. Inga sagt:

    Liebe Julie,
    vielen Dank für das leckere Rezept. Es liest sich so appetitlich, dass ich es demnächst wohl ausprobieren werde.
    Herzliche Grüße
    Inga

    • Viech and Ginger sagt:

      Liebe Inga,
      herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar! Ich freu mich sehr, dass dich die Buchteln ansprechen und du sie ausprobieren möchtest! Muss dir auch auf Facebook noch zum Thema Kokosblütenzucker/Agavendicksaft antworten, bin leider noch nicht dazu gekommen aber hab’s gelesen 🙂
      Schönes Wochenende und liebe Grüße,
      Julie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere