Markiert: essen

0

Blitzschnelles Fladenbrot aus der Pfanne

Kennt ihr das? Ihr steht morgens auf, habt Lust auf etwas zum Frühstück, das kein Porridge oder Müsli ist, aber es ist einfach kein Brot im Haus? Übrigens: nichts gegen Porridge & Co, doch manchmal ist etwas Pikantes morgens einfach verlockender 😉 Als ich letztens in der oben geschilderten Situation war, habe ich mir mit diesen schnell zubereiteten Teigfladen Abhilfe geschaffen. Ihr solltet unbedingt schwarzen

0

Krebs und Ernährung I: Warum ich auf Weizenmehl verzichten möchte

Wer sich meine Rezepte schon einmal ein bisschen genauer angesehen hat, wird merken, dass ich sehr viele verschiedene Mehlsorten verwende: Mal greife ich zu Dinkelvollkornmehl, dann wiederum zu Mandel- oder Kokosmehl, oder probiere andere Sorten aus. Weizenmehl verwende ich hingegen nie. Im folgenden Beitrag möchte ich euch erzählen, welche Gründe das hat.

Weißes Mehl ist in unserem Kulturkreis weit verbreitet, doch woraus wird es eigentlich

0

Apfel-Nuss-Kuchen

Oder auch: Mein neuer Lieblingskuchen 🙂

Nachdem meine ersten veganen Kuchen ohne Mehl und Zucker eher etwas dürftig ausgefallen sind, bin ich auf dieses Rezept hier richtig stolz. Der Teig ist weich und luftig, während die süßen Äpfel und die eher herben Pekannüsse sich in der Füllung perfekt ergänzen.

So entsteht ein wunderbarer Kuchen, bei dem ich in den letzten Wochen schon einige Male ungläubig

0

Quiche mit cremiger Gemüsefüllung

Seit Jahren spreche ich immer wieder davon, mal eine Quiche zu machen, passiert ist das jedoch nie. 😕 Vor wenigen Tagen habe ich mich dann endlich einmal herangewagt und versucht, eine möglichst gesunde Variante zu kreieren, sprich: Kein Weizenmehl, keine tierischen Produkte und kein Zucker.

Fazit: Von der Quiche, die ihr oben auf dem Bild seht, hat mein Mann zum Abendessen gleich 2/3 verdrückt –

0

Asia-Nudelsuppe

Lust auf etwas Würziges, das sich schnell zubereiten lässt? Dann ist die Asia-Nudelsuppe genau das Richtige. Die Zutaten habe ich praktisch immer im Kühlschrank und auch übriggebliebenes Gemüse lässt sich hier hervorragend verarbeiten. Die Suppe schmeckt um ein Vielfaches besser, als eine fertige aus dem Beutel oder der Dose 😉 und strotzt nur so vor Vitaminen.

Bei der angegebenen Chilischote verwendet am besten so viel,

0

Chia-Müsli-Cups

Als Vertreterin des Teams “Am-Wochenende-gern-mal-etwas-Süßes-zum-Frühstück” 😉 bin ich natürlich ein großer Fan von Chia-Pudding in allen Variationen – eine davon sind die fruchtigen Chia-Müsli-Cups 🙂 Den Pudding bereitet ihr am besten wieder am Vorabend zu, damit er über Nacht im Kühlschrank durchziehen und fest werden kann. Morgens müsst ihr nur noch die restlichen Zutaten hinzufügen und habt in wenigen Minuten ein nahrhaftes und zuckerfreies Frühstück.

0

Gefüllte Paprika

Gefüllte Paprika kennt man bei uns in Österreich ja mit einer Füllung aus Faschiertem (Hack) und Reis in Tomatensauce – das sind alles Zutaten, die ich bei uns weitestgehend aus der Küche verbannt habe. Es gibt wesentlich gesündere (und meiner Meinung nach auch leckerere 🙂 ) Möglichkeiten, Paprikaschoten zu füllen! Eine davon zeige ich euch hier. Wer für mehr als einen Tag kochen möchte, verdoppelt

0

Deftige “Würstchen”-Pasta mit Spinat

Ein schnell zubereitetes Pastagericht, das ich aus einem meiner früheren Rezepte abgewandelt habe. Wenn einen plötzlich große Lust nach “Nudeln mit Tomatensoße” überkommt, ist dieses Gericht perfekt: Es ist schnell zubereitet und ausgesprochen sättigend. Und keine Sorge: Die hier enthaltenen Würstchen stammen von glücklichen Sojabohnen 😉

Spinat, Karotten, Zwiebel, Knoblauch und Tomaten bilden ein tolles Team krebshemmender Lebensmittel und warten mit allerhand gesunden Nährstoffen und

0

Schoko-Erdnuss Chia-Pudding

Für viele gehört morgens ja etwas Süßes zum Frühstück einfach dazu. Oft muss man dafür allerdings viele Kalorien, jede Menge Zucker und auch Kohlenhydrate in Kauf nehmen – Chia-Pudding ist da eine hervorragende Alternative für alle, die gerne etwas Schokoladiges frühstücken möchten und Kalorien sparen wollen.

Viele süße Lebensmittel besitzen leider einen hohen glykämischen Index, bzw. eine hohe glykämische Last. Da bei diesem Rezept kaum

0

Mungobohnensalat

Bei Temperaturen jenseits der 25°C gibt es bei uns oft Salat, diesmal mit Mungobohnen, gebratenem Gemüse und einem Honig-Senf-Dressing 🙂

Mungobohnen schmecken nicht nur absolut hervorragend, sie sind auch reich an Eiweiß und Vitaminen. Die Schale der Mungobohne enthält spezielle Enzyme, die Gifte aus unserem Körper leiten. Krankheitserregende Keime werden ebenfalls bekämpft, dafür sind die enthaltenen Flavonoide und Tannine verantwortlich. Als Folge gelangen weniger Toxine