Markiert: vegane Rezepte

0

Blitzschnelles Fladenbrot aus der Pfanne

Kennt ihr das? Ihr steht morgens auf, habt Lust auf etwas zum Frühstück, das kein Porridge oder Müsli ist, aber es ist einfach kein Brot im Haus? Übrigens: nichts gegen Porridge & Co, doch manchmal ist etwas Pikantes morgens einfach verlockender 😉 Als ich letztens in der oben geschilderten Situation war, habe ich mir mit diesen schnell zubereiteten Teigfladen Abhilfe geschaffen. Ihr solltet unbedingt schwarzen

0

Scharfes Rosenkohl-Curry

Ich würde mich ja nach wie vor noch als “Kohl-Neuling” bezeichnen 😀 Dementsprechend war es für mich im September auch eine absolute Premiere, einmal Rosenkohl zuzubereiten. Bislang habe ich mich eher misstrauisch an den kleinen grünen Kügelchen in der Gemüseabteilung vorbei geschlichen und sie keines Blickes gewürdigt.

Aber nachdem ich immer wieder so viel Gutes über Kohlgemüse lese und ich mich auch schon an Grünkohl

0

Spinat-Frittata mit scharfem Curry-Dip

Kann ein Gericht, das zur Hälfte aus Spinat besteht, denn überhaupt lecker sein? Oh, und ob! Wer einen Beweis fordert, sollte mal diese schnelle Frittata aus Kichererbsenmehl probieren. Man braucht nur wenige Grundzutaten und hat kaum Arbeit – also wieder einmal perfekt für die Feierabendküche 🙂 Wir essen die Frittata am liebsten mit einem würzigen Curry-Dip, prinzipiell könnt ihr aber auch jeden anderen wählen, den

0

Galette mit Gemüsefüllung

Wisst ihr, was eine Galette ist? Ich kannte sie bislang gar nicht und habe vor einigen Wochen in einem Magazin darüber gelesen. Bei einer Galette handelt es sich um einen pikanten Pfannkuchen, der in der Regel aus Buchweizenmehl hergestellt wird und aus der französischen Bretagne stammt. Als ich schließlich nach einigen Rezepten sehen wollte, ist mir aufgefallen, dass die meisten mit Weizenmehl arbeiten 🙁 Das

0

Herbstliche Schwammerlsuppe

Regentropfen, buntes Laub und eine frische Prise, die einem entgegenweht – der Herbst hält langsam aber sicher Einzug in Wien 🙂 Und obwohl die Temperaturen tagsüber durchaus immer wieder einmal ganz schön ansteigen, so merkt man trotzdem, dass der Sommer allmählich vorbei ist. Passend dazu gab es bei uns die Tage eine herrliche Schwammerl- bzw. Pilzsuppe, um ein wenig in Herbststimmung zu kommen. Wenn es

0

Pfirsich-Eistee

Wenn es tagsüber noch einmal so richtig warm ist, sehnt man sich manchmal ja doch noch nach einer kühlen Erfrischung. Dieser Pfirsich-Eistee vereint das Beste aus grünem Tee, knackigen Pfirsichen und Minze – ganz ohne Zucker, wie immer 🙂

Grüner Tee gilt dank eines bestimmten Katechins, nämlich dem Epigallo-Catechin-Gallat, als wichtiges Lebensmittel in der Krebsprävention. Diesem Katechin wird neben seinen antioxidativen Eigenschaften auch eine hohe

0

Scharfe Süßkartoffelsuppe – unsere vegane Alternative zur Hühnersuppe bei Erkältungen

Kaum hält der erste starke Regenschauer mit ein wenig Wind Einzug, ist mein Mann auch schon stark erkältet. Seit der Chemotherapie braucht es dazu wirklich nicht viel, obwohl sein Immunsystem sich im Laufe der Zeit natürlich regeneriert hat. Und was gibt es bei einer dicken Erkältung Besseres, als eine heiße Suppe? 🙂

Früher habe ich ihm oft Hühnersuppe zubereitet, die ich persönlich noch nie mochte.

0

Linsen-Bolognese

Immer wieder, wenn ich einen “Klassiker” adaptiere, denke ich mir: “Wer braucht denn bitteschön schon Fleisch oder Milchprodukte?” Diese vegane Linsen-Bolognese kann jeder herkömmlichen Bolognese absolut das Wasser reichen 🙂

Man möchte meinen, dass die gelben Linsen-Spaghetti, die wir diesmal dazu hatten, der “Overkill” schlechthin wären, aber Sauce und Nudeln passen überraschend gut zueinander. Natürlich könnt ihr die Pastasorte ganz nach eurem Geschmack aussuchen, ich

0

Cremiges Grünkohlcurry

Kohl gilt gemeinhin als gesunde Vitaminbombe, landete bei uns aber immer viel zu selten auf dem Tisch. Warum? Weil mein Mann und ich immer der Meinung waren, Kohl würde uns nicht schmecken.

Beim Lesen aller möglichen Bücher, Fachartikel und Webseiten zum Thema Krebs und Ernährung stand jedoch eine Lebensmittelgruppe immer an erster Stelle: Kohlgemüse.

Und nachdem es so viele verschiedene Sorten gibt, wollte ich zumindest

0

Cashewmilch ganz leicht selber machen

Bei knapp 3€ pro Liter überlege ich mir immer gut, ob ich mir wirklich eine Packung Cashewmilch gönne. Die Milch selbst zu machen ist nicht nur wesentlich günstiger, sondern schmeckt auch um Welten besser 🙂

Der größte Vorteil für mich persönlich ist wieder einmal der Faktor “Ich weiß genau was drinnen ist”, denn obwohl Cashewmilch in den meisten Fällen ohne zugesetzten Zucker auskommt, muss man